Hauke Stars

Hauke Stars

Mitglied des Vorstands, Geschäftsbereich IT und Digitalisierung, Volkswagen AG

Zum Vortrag:
Weitere Informationen folgen...


Zur Person:

Hauke Stars verantwortet seit Februar 2022 als Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG den Geschäftsbereich IT und Digitalisierung. 
Stars begann ihre Laufbahn Anfang der 90er Jahre im IT-Bereich von Bertelsmann. 1998 wechselte sie zum IT-Dienstleister Triaton. Dort war sie für die Softwareentwicklung und ab 2000 als Mitglied der Geschäftsführung für Vertrieb und Marketing verantwortlich. Nach Übernahme durch Hewlett-Packard verantwortete Stars das IT-Service Geschäft von HP in den Niederlanden, bis sie 2007 Geschäftsführerin für die Schweizer Landesorganisation wurde. 
Von 2012 - 2020 war Stars Mitglied des Vorstands beim DAX-Konzern Deutsche Börse AG, wo sie für IT, Kapitalmarktgeschäft und Personal zuständig war. Darüber hinaus ist die Technologie- und Finanzmarktexpertin seit 2009 als Aufsichtsrätin aktiv.
Hauke Stars studierte Angewandte Informatik an der Technischen Universität in Magdeburg und schloss ein weiteres Studium in England mit einem Master of Science in Engineering ab.

Über den Volkswagen Konzern

Über den Volkswagen Konzern

Der Volkswagen Konzern mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Automobilproduzent Europas. Zehn Kernmarken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen Pkw, Audi, SEAT, Cupra, ŠKODA, Bentley, Lamborghini, Porsche, Ducati und Volkswagen Nutzfahrzeuge. Dabei erstreckt sich das Pkw-Angebot von Kleinwagen bis hin zu Fahrzeugen der Luxusklasse. Ducati bietet Motorräder an. Im Bereich der leichten und schweren Nutzfahrzeuge beginnt das Angebot bei Pick-up-Fahrzeugen und reicht bis zu Bussen und schweren Lastkraftwagen. Rund 672.800 Beschäftigte produzieren rund um den Globus Produkte, sind mit fahrzeugbezogenen Dienstleistungen befasst oder arbeiten in weiteren Geschäftsfeldern. Seine Fahrzeuge bietet der Volkswagen Konzern in 153 Ländern an. Im Jahr 2021 betrugen die weltweiten Auslieferungen von Konzernfahrzeugen 8,9 Millionen (2020: 9.3 Millionen). Der Umsatz des Konzerns belief sich im Jahr 2021 auf 250,2 Milliarden Euro (2020: 222,9 Milliarden Euro). Das Ergebnis nach Steuern betrug im Jahr 2021 15,4 Milliarden Euro (2020: 8,8 Milliarden Euro).